Es ist endlich wieder soweit, der Stolz des Sportvereins/Spielgemeinschaft "Die Alte Herren Ü32", ist aus der Coronapause zurück. Das erste Spiel war direkt ein Pokalspiel und wurde am 23.09. in der Gröchtmecke souverän gewonnen.

Stadiondaten:

 

Kapazität: 1.500

Untergrund: Kunstrasen

Laufbahn: nicht vorhanden

Flutlicht: vorhanden

 

Von Beginn an, war unsere SG die etwas bessere/ Spiel bestimmende Mannschaft und lies in der ersten Halbzeit nur eine Chance für die Gäste zu. Unser Verteidigungsbollwerk, angeführt von Fabian Göddeke, wurde ihrer Aufgabe mehr als gerecht. Wir mussten uns nach der langen Pause auch erst wieder ein wenig an unsere einstudierten Mechanismen und Laufwege gewöhnen und haben mit zunehmender Spieldauer immer mehr Druck über unsere Offensive aufbauen können. Kurz vor ende der ersten Halbzeit versuchte Nelson, mit einem "fulminanten" Schuss, den gegnerischen Torwart zu bezwingen. Dieser konnte das Spielgerät nicht festhalten und Boris Schulte spekulierte gold richtig auf den Abpraller und buchsierte den Ball über die Torlinie. Hätten wir so manchen Angriff konsequenter zu ende gespielt, dann hätte man wahrscheinlich mit einem etwas höheren Vorsprung in die Halbzeit gehen können/müssen.

In der zweiten Halbzeit gab unsere Mannschaft weiterhin den Ton an. Leider gelang es der SG Remblinghausen/Meschede, nach vier Minuten im zweiten Durchgang, das 1:1 zu erzielen. Es war ein starker Schuss von Dennis Kotthoff, der unhaltbar im linken Eck einschlug. Es gab kurze Diskussionen, ob der gute Schiedsrichter vorher nicht hätte Freistoß geben müssen für unsere SG, weil es sekunden vor dem ballgewinn einen Rempler gegen unseren Ballführenden Spieler gab. Die Köpfe wurden nicht in den Sand gesteckt und es wurde weiter mit eisernen Siegeswillen nach vorne gespielt. Es blieben einigen Chancen von uns ungenutzt und 3 mal rettete das Alu für die Gäste. Wir mussten uns nach guter Vorstellung endlich selber belohnen. Zum Glück gelang es uns noch kurz vor dem Abpfiff. Nach einer schön getretenen Ecke von Fabi, konnte Jan Wüllner das Spielgerät per Kopf in der langen Gehäuseecke unterbringen. So konnte dann ein verdienter Sieg befeiert werden.

Einen Dank noch an unsere Supporter von nah und fern für eure Unterstützung und bei unseren Gästen für den sportlich schönen Abend.

 

Das nächste Pokalspiel findet voraussichtlich am 22.10.2021 oder 29.10.2021 in Eversberg statt.Der/Die eine oder andere wird sicher am morgigen Sonntag unsere erste, im Heimspiel gegen Eslohe, anfeuern und unterstützen. Bis dahin eine schönes und gesundes Wochenende.

 

Zitat Oliver Göddeke..."und boom boom Bello nickt ihn ein".

 

 

 

(Jan Wüllner)

 

Es ist endlich wieder soweit, der Stolz des Sportvereins/Spielgemeinschaft "Die Alte Herren Ü32", ist aus der Coronapause zurück. Das erste Spiel wurde im geheimen und nach guter Vorbereitung, am 17.08.2020, auf dem grandiosen Rasenplatz in Freienohl, souverän mit 4:0 gewonnen.

 

Heute am 10.09.2020 waren wir zu Gast, auf dem “Hessenberg-Sportplatz”, in Cobbenrode. 

 

Stadiondaten:

 

Kapazität: 1.500

Untergrund: Kunstrasen

Laufbahn: nicht vorhanden

Flutlicht: vorhanden

 

In der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie mit vielen guten Chancen auf beiden Seiten. Leider konnten wir keine Chance für uns nutzen und dann war es ein Spieler von Cobbenrode/Dorlar, der das 1:0 für die Hausherren aus vermeintlicher Abseitsposition schoss. Das war somit auch der Halbzeitstand.

 

In der zweiten Halbzeit ging es ausgeglichen weiter und die erste dicke Chance war auf unserer Seite zu verzeichnen. Nach einer schönen Flanke und einem fast perfekten Kopfball, küsste das Spielgerät leider nur die Querlatte und ging über das Gehäuse ins Toraus. Ein paar Minuten später klingelte es im Kasten der Heimmannschaft….der Freude zum trotz, ertönte der Abseitspfiff des Schiedsrichters. Mit dem schnell ausgeführten Freistoß, nutzte die Heimmannschaft die Situation aus und erzielte durch den konter das 2:0 für die Hausherren. Zur gleichen Zeit, gab es im Mittelfeld eine harmlose Diskussion mit dem Schiedsrichter über ein paar Abseitssituationen. Zum verwundern aller, schickte der Referee einen unserer Spieler von Platz und wir waren nur noch zu zehnt. In einem Freundschaftsspiel der Alten Herren, hätte man diese Situation, mit ein bisschen Fingerspitzengefühl, sicher besser lösen können! Danach flachte das Spiel immer weiter ab und die Hausherren bekamen ein bisschen die Oberhand. Sie schossen kurz vor schluss noch das 3:0 und beendeten das Spiel verdient als Sieger, aufgrund der besseren Chancenverwertung und der zweiten Halbzeit. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

 

Das nächste Freundschaftsspiel findet voraussichtlich am 17.09.2020 in Bödefeld, gegen den TV Fredeburg statt.

Der/Die eine oder andere wird sicher am kommenden Sonntag unsere erste, im Heimspiel gegen Sundern, anfeuern und unterstützen. Bis dahin eine schöne und gesunde Woche.

 

(Jan Wüllner)



 

Das Finalspiel des Kreispokales (West) wurde, Freitag den 13.09.2019 auf dem Sportplatz Gröchtmecke in Bödefeld, leider gegen die SG Arpe/Wormbach/Bracht verloren. 

Stadiondaten:

Kapazität: 1.500
Untergrund: Kunstrasen
Laufbahn: nicht vorhanden
Flutlicht: vorhanden

In einer gut geführten Partie von Raphael Blome, kam der Gast aus dem Hawerland und Umgebung besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich in der ersten Hälfte 2-3 sehr gute Chancen, die nicht gut zu Ende gespielt oder von unserer Defensive vereitelt wurden. Es dauerte 20 Minuten, bis unsere Ü32 besser ins Spiel kam und das Spiel ausgeglichen gestaltet wurde. Mit einem Torlosen remis ging es dann in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit ging es ausgeglichen weiter und leider waren es dann die Hawerländer, die das erste Tor der Begegnung schossen. Das Tor wurde durch eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld von uns begünstigt. Nach dem Gegentreffer wurde das Spielgeschehen von unserer Ü32 in die Hand genommen und es gab nur noch die Richtung nach vorne. Die Gäste standen die letzten 20 Minuten dauernd unter Druck und kamen nur noch selten über die Mittellinie. Meisten waren es Befreiungsschläge oder der Versuch einen Konter zu setzen, diese verliefen aber schnell im Sande. In der 75 Minute war es dann endlich soweit, wir belohnten unseren Kampf und Oliver Göddeke fälschte einen Freistoß von Marcel Stöber ab ins Tor. Es stand 1:1, es waren noch ein paar Minuten zu spielen und der Gegner hatte Konditionel nichts mehr entgegen zu setzen. Es gab noch einige gute Chancen bis zum Abpiff für unsere Ü32, leider wollte die Murmel nicht ins Tor. Wir hätten das Spiel in der regulären Zeit für uns entscheiden können/müssen. Nun musste das Elfmeterschießen her halten und da hatten die Hawerländer das nötige quäntchen Glück um dieses Finale für sich zu entscheiden. Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle.

Die Tore für unsere Mannschaft schossen: Oliver Göddeke (75'), Marcel Stöber (Elfmeterschießen) und Jan Wüllner (Elfmeterschießen). Im großen und ganzen kann man stolz auf die Leistung im Feldpokal sein und nächstes Jahr wieder mit Pauken und Trompeten angreifen. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Supportern von nah und fern, für eure Unterstützung bei den Pokalspielen und bei dem Finale.

Das nächste Freundschaftsspiel findet vorraussichtlich am 19.09.2019 um 19:45 in Bödefeld statt. Der Gegner ist TuRa Freienohl.

(Jan Wüllner)

Das Kreispokalfinale der SG BHR gegen Arpe/Wormbach Ü32 findet am 13.09.2019 um 19:15 Uhr in Bödefeld statt.

Das angesetzte Spiel am 12.09.2019 gegen Fleckenberg findet dadurch nicht statt.

(Jan Wüllner) 

Es ist endlich wieder soweit, der Stolz des Sportvereins/Spielgemeinschaft "Die Alte Herren Ü32", ist aus der Sommerpause erwacht. Das erste Spiel wurde am 05.09.2019, auf dem "Reinhold Schulte Sportplatz" in Reiste, souverän gewonnen. Für manche war es wie ein altes Klassentreffen mit vielen bekannten Gesichtern. Vor 20-22 Jahren spielten einige der aktiven Akteure bereits zusammen in der damaligen JSG Henne-Rartal/Reiste und freuten sich auf das Wiedersehen und die Begegnung.

Stadiondaten:

Kapazität: 2.000
Untergrund: Kunstrasen
Laufbahn: nicht vorhanden
Flutlicht: vorhanden

Von Beginn an, war unsere SG die spielbestimmende Mannschaft und lies die Reister/Hölter nur wenige male zum zug kommen. Die erste Halbzeit wurde mit viel Laufbereitschaft und schönen Spielzügen recht einseitig gestaltet. Leider wurden viele Spielzüge vor dem Tor nicht konsequent zu Ende gespielt und auch einige Torchancen nicht genutzt. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gab unsere Mannschaft weiterhin den Ton an und ging dann endlich, durch ein schönes Tor von Boris Schulte, verdient in Führung. Der Knoten war geplatz und im weiteren Spielverlauf, wurde das Endergebnis noch auf 0:3 hoch geschraubt. Es blieben leider noch einige gute Torchancen ungenutzt und ein paar kleine Fehler schlichen sich im Laufe des Spiels auch ein, so dass die SG Reiste/Wenholthausen zu 2 guten Chancen kamen, die aber zum Glück nicht in unserem Gehäuse unterbringen konnten. Zu den kleinen Nachlässigkeiten kam es sicher nur durch dir lange Sommerpause und wir gehen mit Zuversicht in die nächsten Begegnungen. Dann werden wir wieder eingespielter sein und konsequenter gegen den Ball und nach vorne spielen. Die Tore für unsere Mannschaft schossen: Boris Schulte, Patrick Nieder und Jan Wüllner. Wir bedanken uns bei der SG Reiste/Wenholthausen für den sportlich schönen Abend und einem mitgereisten Ultra-Fan.

Das nächste Spiel findet vorraussichtlich am 12.09.2019 in Fleckenberg statt.

Das Finale im Feldpokal bestreiten wir zu Hause gegen den FC Arpe/Wormbach. Der Termin und genaue Ort standen zu Redaktionsschluss noch nicht zu 100% fest. Informationen folgen.

(Jan Wüllner)